Opening: Lynn
Hershman Leeson

© Opening Lynn Hershman Leeson bei facebook

Am letzten Freitag wurde bei uns gleich auf zwei Straßenseiten gefeiert: Auf der einen Seite feierte der Nachwuchs – die Abschlussklasse des Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation der UdK – sich selbst, auf der anderen zeigten die Kunstwerke (eine Berliner Institution der Gegenwartskunst seit nun schon mehreren Jahrzehnten) Arbeiten einer der einflussreichsten Medienkünstlerinnen der letzten Jahrzehnte: Lynn Hershman Leeson.

Die Künstlerin, die sich unter anderem mit Feminismus, Identität in Zeiten des Konsums und dem Verhältnis zwischen Mensch und Maschine beschäftigen. Im selben Spannungsfeld beschäftigen sich auch die in der Ausstellung  »First Person Plural« gezeigten Arbeiten. Das Gastspiel des KW Institute for Contemporary Art präsentiert in den weiten Hallen in der Prinzenstraße ausgewählte Videoarbeiten der Künstlerin aus den Jahren 1970-1990, sowie die Installation »Lorna«.

Am 18. Mai wurde die Ausstellung feierlich mit zwei kleinen Reden, während derer unsere Freunde vom Restaurant Mirika kühlen Rosé ausschenkten, gefeiert, bevor die vielen Anwesenden aus verschiedenen Feldern der Berliner Kulturlandschaft in die Ausstellungsräume strömten.

 

Lynn Hershman Leeson: First Person Plural

The Shelf, Prinzenstraße 34, 10969 Berlin-Kreuzberg
Opening: 18 May 18, 7 pm
19 May – 15 July 18
Regular opening hours: Wed–Sun 11 am – 7 pm, Thu 11 am – 9 pm
Partly accessible for wheelchair users